Interfraktionelles Treffen mit Vertretern von CDU-Fraktion, SPD-Fraktion, Bündnis 90 DIE GRÜNEN, Bürger.Energie.Wedemark und Parents for Future

 

Ein Klimabeirat, in dem die Ehrenamtlichen „nicht in die Mühlen der Bürokratie geraten, sondern frei und kreativ denken können“, formuliert Susanne Brakelmann im Antrag der CDU, der in der ersten Ratssitzung dieses Jahres eingebracht wurde. Parents for Future, der ADFC, der Umweltrat am Schulcampus, Vertreter der Energiegenossenschaft Wedemark, der NABU oder auch Einzelpersonen sollen in dem Rat mitwirken können. Dieses Gremium soll sich nach den Vorstellungen der CDU mit klimarelevanten Themen in Ratsvorlagen befassen.

Die Ergebnisse der Arbeit des Klimabeirates sollen direkt in die Arbeit des Ausschusses für Planen und Bauen, Wirtschaftsförderung sowie für Klimaschutz, Umwelt und Gebäude einfließen. Dazu soll der Klimabeirat mit einem Rede- und Antragsrecht ausgestattet werden. Eigene Ideen zu entwickeln und die Verbindung mit der im Koalitionsvertrag vereinbarten Task Force „Klima in Not“ zu pflegen ist eine weitere, wichtige Aufgabe.

Wir haben Sie neugierig gemacht und Sie möchten mehr erfahren? Lesen Sie hier den ganzen Antrag.